Netzwerk InDiWa

Die Experimentelle Fabrik Magdeburg ist ein Forschungs- und Transferzentrum für anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation und leitet überregionale, interdisziplinäre Netzwerke von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Als Netzwerkmanagement koordiniert sie die FuE-Arbeiten und unterstützt bei der Vermarktung der Projekt- ergebnisse.

Im Netzwerk „InDiWa“ werden in verschiedenen Projekten innova- tive Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur zerstörungsfreien und automatisierten Inspektion, Diagnose und Wartung von Windenergieanlagen erarbeitet. U.a. wird eine fahrbare Kleinstinspek- tionseinheit zur visuellen Inspektion von Rotorblättern bis in die Blattspritze, eine seilgeführte Inspektionseinheit zur 360°-Rund- umerfassung der Rotorblattinnenflächen, ein thermographisch-optisches Inspektionssystem zur autonomen Prüfung der inneren Strukturen von Rotorblättern sowie eine digitale Serviceakte zur lü- ckenlosen Dokumentation von Inspektions- und Wartungsarbeiten entwickelt.

Das Netzwerk „InDiWa“ wurde in der Kategorie Forschung mit dem Umweltpreis der Landeshauptstadt Magdeburg 2017 ausgezeichnet sowie in der Kategorie Innovativste Allianz mit dem Hugo Junkers Preis für Forschung und Innovationen aus Sachsen-Anhalt 2016.

 

Kontakt

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg | Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation GmbH Experimentelle Fabrik
Sandtorstraße 23 39106 Magdeburg

Dr. Reinhard Fietz M.A. Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Sigrid Salzer Telefon: +49 391 54486219

E-Mail: sigrid.salzer@exfa.de www.indiwa.exfa.de

Letzte Änderung: 18.03.2019 - Ansprechpartner: Webmaster