Home · Impressum · Sitemap
 Neues Logo Forschung für die Zukunft  
 
Home -> Forum/Diskussion -> Exponate -> Neuer S-Bogen für das Fagott - Leichtes Anblasen durch 30% Widerstandsreduktion
 Interaktiv
 Forum / Diskussion
Gästebuch
Fehler&Wünsche melden
Suche
Anfrage stellen
 
Was soll ich jetzt machen?
HinweiseSie sehen hier die Beiträge zu diesem Thema. Um selbst einen Beitrag zu erstellen, klicken Sie bitte auf 'Antwort schreiben'.


Detailanzeige
Exponatname:Neuer S-Bogen für das Fagott - Leichtes Anblasen durch 30% Widerstandsreduktion
Abstract:Leichtes Anblasen durch 30% Widerstandsreduktion

Am Institut für Luft- und Raumfahrttechnik der Technischen Universität Dres-den ist ein innovativer S-Bogen mit wesentlich geringerem Widerstandsbeiwert entwickelt worden. Der S-Bogen ist ein hochsensibles, Klang bildendes Bauelement des Fagotts gleich nach dem Mundstück, dem Rohr.

Mit Hilfe der numerischen Strömungsmechanik wurde erstmals die Strömung in einem Blasinstrument neben der Akustik berechnet und für Optimierungsaufgaben eingesetzt.

Die Erkenntnisse aus der Berechnung der Innenströmung konnten unmittelbar in eine neue S-Bogenkontur umgesetzt werden, die für eine mindestens 30%-ige Reibungswiderstandsreduktion sorgt.

Der Fagottist muss daher wesentlich weniger Kraft einsetzen, um den für das Spielen notwendigen Druck aufzubringen. Folglich können die besonders anstrengenden sehr hohen Töne mit Leichtigkeit gespielt werden, es bleibt Kraft für die Tonmodellierung.

Neue Materiallegierungen und Fertigungsabläufen verhelfen zu einem von professionellen Fagottisten als hervorragend beurteilten Klang.

Kindern und älteren Menschen eröffnet sich auf leichte Weise die gesamte Klangwelt des Fagotts. Der S-Bogen wird bereits in bekannten Orchestern öffentlich gespielt.


A new bocal was developed by means of Computational Fluid Dynamics. Besides acoustics the flow through wind and brass instruments is of major importance for the force to overcome the skin friction inside the crook. Due to the new contour this skin friction could be reduced to more than 30% compared to traditional bocals.

WWW:www.tu-dresden.de/folasa/hmex04.html#bogen
Projektleiter:Prof. Dr. Marius Grundmann  Mehr Information zu diesem Thema
Mail  Anfrage stellen
Einrichtung:Technische Universität Dresden Mehr Information zu diesem Thema
Institut für Experimentelle Physik II
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Telefon: 0341 9 73 26 51
Fax: 0341 9 73 26 99
Antwort schreiben
 
Neuer S-Bogen für das Fagott - Leichtes Anblasen durch 30% Widerstandsreduktion
 
AutorNachricht

Gast
Verfasst am: 06.10.2004 17:10Titel:  




ThemaAntwortenAutorAufrufeLetzter Beitrag
Neuer S-Bogen für das Fagott - Leichtes Anblasen durch 30% Widerstandsreduktion0520106.10.2004 17:10
unbekannter Gast
 
Optionen
Beiträge suchen.
www.forschung-fuer-die-zukunft.de
2017  © Technologie-Transfer-Zentrum Universität Magdeburg
 Infos und Bedienhinweise
Zu diesem Thema ist kein Hilfe- oder Bedienhiweis im Messeportal registriert. Falls Sie eine Frage haben, können Sie sich auch an unseren Online-Support wenden, oder ihre Frage an uns zusenden.