Home · Impressum · Sitemap
 Neues Logo Forschung für die Zukunft  
 
Home -> Messekalender -> Messe im Detail
 Aktuelles
Aktuelle Meldungen
 Messekalender
Kalenderansicht
Pressestimmen
Tagesgeschehen
Fotogalerien
Videos
Downloads
FAQ · Hilfe
 
   Weiteres    Messeprogramm
23. - 27.04.2018
Hannover Messe 2018 in Hannover
14. - 18.05.2018
IFAT 2018 in München
11. - 15.06.2018
CeBIT 2018 in Hannover
11. - 15.06.2018
Achema 2018 in Frankfurt/Main
26. - 28.06.2018
Sensor/Test 2018 in Nürnberg
12. - 13.10.2018
Deutsch-Französisches Forum 2018 in Strassburg
24. - 25.10.2018
Firmenkontaktmesse Magdeburg 2018 in Magdeburg - Universitätscampus
06. - 08.11.2018
Composites Europe 2018 in Stuttgart
12. - 15.11.2018
Medica 2018 in Düsseldorf
Messestand Forschung für die Zukunft auf der:
Details und Logo zur Messe Hannover Messe 2018 Hannover Messe 2018
(23.04.2018 - 27.04.2018)
in Hannover
Kontakte zur Organisation des Messestandes
Thüringen: Frau Eva Bartholmé
Sachsen-Anhalt: Herr Michael Kauert
Sachsen: Dr. Andre Wejwoda
Internationale Industriemesse
Übersicht Aktuelles Exponate Dokumente/Downloads Fotos/Impressionen Videos  
Exponate zur Messe
3D-Druck – dein Freund und Helfer Sachsen
Mit dem 3D-Druck eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten für die industrielle Fertigung. Komplexe Bauteile und Produkte können problemlos individuell angepasst werden. Ingenieure der HTWK Leipzig arbeiten daran, die Technologie für eine bessere Gesundheitsversorgung nutzbar zu machen. Auf der Hannover Messe stellen sie den Prototyp eines 3D-gefertigten, individuell anpassbaren Trainingsgeräts für die Handrehabilitation vor. Außerdem wird das Mo-d ...     [...Alle Details anzeigen...]
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
University of Applied Sciences
3D-Multimaterialdruck Sachsen
Schichtweise Extrusion
Bei dem 3D-Multimaterialdruckverfahren werden hochviskose Pa-sten durch eine Düse extrudiert, um so schichtweise einen dreidimensionalen Körper aufzubauen. Zum Einsatz kommen metallische und keramische Pasten. Nachdem das Druckteil getrocknet ist, folgt eine Wärmebehandlung. Während des sogenannten Sinterprozesses wird der Binder vollständig ausgetrieben und die metallischen bzw. keramischen Partikel verschmelzen ...     [...Alle Details anzeigen...]

Technische Universität Chemnitz
Adaptives 3D-Aufbau-Verfahren unter Verwendung eines Energie- oder Materialstrahls Thüringen
Die Erfindung beschreibt ein Verfahren zur Herstellung eines dreidimensionalen Gegenstandes, indem eine Überführung des benötigten Ausgangsmaterials in die flüssige Phase unter Verwendung eines Energie- oder Materialstrahls erfolgt. Durch ein Einfach- oder Mehrfachkammersystem können unterschiedliche oder auch gleiche Materialien mit unterschiedlichen Farbeigenschaften angewandt werden.
Die Ausgangsmaterialien werden auf eine Temperatur unterh ...     [...Alle Details anzeigen...]

Patentmanagement Thüringer Hochschulen
(c/o Technische Universität Ilmenau, PATON-PTH)
Additive Fertigung – Von nachwachsenden Rohstoffen bis Oberflächenglättung Sachsen
An der Professur für Additive Fertigung werden innovative Verfahren, Materialien und Auslegungskriterien untersucht. Im Mittelpunkt von Lehre und Forschung steht die ganzheitliche Auslegung der Prozessketten mit besonderer Beachtung additiver Fertigungsverfahren. In der Forschung werden besondere thematische Akzente in der Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen für das 3D-Printing und der Oberflächenglättung von komplexen metallischen Bauteilen mi ...     [...Alle Details anzeigen...]
Technische Universität Bergakademie Freiberg
Aluminium-Ionen Batterie – Post-Lithium Konzepte für ressourceneffiziente Speicher höchster Energiedichten Sachsen
Die Nachfrage nach Energiespeichern steigt mit dem Ausbau erneuerbarer Energien sowie der wachsenden Anzahl an Elektrofahrzeugen und Mobilgeräten. Um den künftigen Batteriebedarf zu decken sowie den stetig steigenden Anforderungen gerecht zu werden, sind neue Materialsysteme und Speichertechnologien mit höchsten Energiedichten und gut verfügbaren Rohstoffen gefragt. Wissenschaft-ler der TU Bergakademie Freiberg entwickeln dafür im Verbundprojekt ...     [...Alle Details anzeigen...]
Technische Universität Bergakademie Freiberg
Angewandte Forschung sowie Lehre als Wegbereiter zu einer „All Electric Society“ Sachsen
Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) ist eine Hochschule mit den Schwer-punkten Technik, Wirtschaft und Lebens-qualität. An acht Fakultäten mit etwa 50 Studiengängen sind rund 4.700 Studierende aus knapp 50 Ländern immatrikuliert. Das Studium an der WHZ ist äußerst praxisbezogen ausgerichtet und steht im besonderen Einklang mit einer exzellenten, angewandten Forschung. Die Professur für Elektrische Energietechnik / Regenerative Energien de ...     [...Alle Details anzeigen...]
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)
Bündnis Wachstumskern
„Fluss-Strom“ Plus
Sachsen-Anhalt
Der regionale „Wachstumskern Fluss-Strom Plus“ besteht aus 19 Unternehmen und 7 Forschungseinrichtungen aus Mitteldeutschland. Die Kernkompetenz des Wachstumskerns umfasst die energetische Erschließung von Standorten mit geringem Wasserkraftpotential durch wirtschaftlich effiziente und ökologisch verträgliche Wasserkraftanlagen vor allem für frei fließende Gewässer. Die Systemlösungskompetenz für Fluss-Strom- und Wasserkraftanwendungen erfolgt na ...     [...Alle Details anzeigen...]
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Die sicherste Batterie der Welt Sachsen
Der Übergang zu einer nachhaltigen Energieversorgung ist eine der zentralen Aufgaben im 21. Jahrhundert. Als Komplett-Dienstleister bearbeitet das Fraunhofer IKTS solche Aufgabenstellungen umfas-send – von der Energieerzeugung bis zur Energiespeicherung und vom Material über Komponenten bis zum System-Prototypen. Das Fraunhofer IKTS präsentiert die Hochtemperaturbatterie cerenergy® für die stationäre Energiespeicherung in einem Zellverbund von 20 ...     [...Alle Details anzeigen...]
Fraunhofer Institut für Keramische Technologien und Systeme
EyeLLIS - Eyetracking-basierte Erhebung der Lebensqualität von Patienten mit Lockedin-Syndrom Sachsen
ie Fakultät Elektrotechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau zeigt einen Remote-Eyetracker zur direkten Erfassung subjektiver Lebensqualität. Der Prototyp wurde in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dresden und dem Unternehmen IMD (Interactive MindsResearch Dresden) entwickelt. Ziel des gemeinsamen Projektes ist die Verbesserung von Instrumenten zur Messung der Lebensqualität und des psychischen Wohlbefindens von LIS-Patienten. T ...     [...Alle Details anzeigen...]
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)
Flexible, organische und gedruckte Elektronik made in Saxony Sachsen
Das Institut für Angewandte Photophysik der TU Dresden (IAPP) wird vertreten durch das Kompetenznetzwerk Organic Electronics Saxony (OES).
OES ist Europas führendes Cluster für organische Halbleiter und vereint die führenden Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der organischen, flexiblen und gedruckten Elektronik. Das strategische Ziel ist die kontinuierliche Weiterentwicklung des erreichten Innovationsvorsprungs im globalen ...     [...Alle Details anzeigen...]

Organic Electronics Saxony
Innovative CNC-Prototypenfertigung Sachsen-Anhalt
Da die moderne CNC-Technologie mit ihren umfassend ausgestatteten Werkzeugmaschinen in der Anschaffung und dem Betrieb kostenintensiv und komplex ist, besteht für Start-Up-Unternehmen selten die Zugänglichkeit zu solchen Fertigungsmöglichkeiten. Eine effiziente Konzeption und Konstruktion der Fertigungsbaugruppen bildet die Grundlage für die anwendungsgerechte und kostenoptimierte Bauteilherstellung.
Mit der Präzision subtraktiver Fertigungs ...     [...Alle Details anzeigen...]

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Maschinelles Lernen für die Produktionstechnik Sachsen
Die zunehmende Komplexität von Fertigungsprozessen erschwert deren Planung, Inbetriebnahme und Serienprozessfähigkeit. In Verbindung mit der Digitalisierung der Fertigungsprozesse erlangen Methoden des Data Mining (DM) und des Maschinellen Lernens (ML) an Bedeutung, da mit diesen komplexe Prozesszusammenhänge datenbasiert ermittelt werden können. Ein weiteres Anwendungsgebiet für datengetriebene DM- und ML-Methoden ist die vorausschauende Nutzung ...     [...Alle Details anzeigen...]
Technische Universität Dresden
Mikro- und Makrostrukturierung von Tiefziehwerkzeugen zur Trockenumformung Sachsen
Im Rahmen der Mikro- und Makrostrukturierung von Tiefziehwerkzeugen zur Trockenumformung wird ein modifizierter Tiefziehprozess untersucht. Das verfolgte Ziel besteht dabei darin, eine schmiermittellose Umformung zu ermöglichen und ökologische und ökonomische Vorteile zu erzielen. Hierbei findet eine Kombination zwischen Werkzeugbeschichtung, mikro- und makroskopischer Strukturierung der Werkzeuge sowie einer entsprechenden Prozess-führung Anwen ...     [...Alle Details anzeigen...]
Technische Universität Dresden
Mikrokaltumformen – Prozesse, Charakterisierung, Optimierung Bremen
Metallische Mikrobauteile mit Abmessungen unter 1 mm stellen die Umformtechnik vor besondere Herausforderungen. Der Sonderforschungsbereich 747 „Mikrokaltumformen“ (SFB 747) der Universität Bremen hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Herausforderungen durch grundlegende Untersuchungen zu Mechanismen und Zusammenhängen zu begegnen, um eine prozesssichere und qualitätsgerechte Fertigung bei höchsten Stückzahlen zu ermöglichen. Dabei wird die ges ...     [...Alle Details anzeigen...]
Universität Bremen
Netzwerk InDiWa - Inspektion, Diagnose und Wartung von Windenergieanlagen Sachsen-Anhalt
Die Experimentelle Fabrik Magdeburg ist ein Forschungs- und Transferzentrum für anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation und leitet überregionale, interdisziplinäre Netzwerke von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Als Netzwerkmanagement koordiniert sie die FuE-Arbeiten und unterstützt bei der Vermarktung der Projektergebnisse.
Im Netzwerk „InDiWa“ werden in verschiedenen Projekten inn ...     [...Alle Details anzeigen...]

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Neuartiges Rotorblatt zeigt die Zukunft smarter Bauteile Sachsen
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Uni-versität Chemnitz entwickeln Leichtbauteile, die immer mehr Funk-tionen direkt integrieren. Federführend sind hier das Institut für Strukturleichtbau und der einzige Bundesexzellenzcluster auf dem Gebiet des Leichtbaus, MERGE. Im neu entwickelten Rotorblatt für Kleinwindkraftanlagen zeigen vier komplett unabhängige Sensoren und Aktoren die Zukunft leistungsfähiger hybrider Bauteile: int ...     [...Alle Details anzeigen...]
Technische Universität Chemnitz
Neue polymerbasierte Ergänzungsbaustoffe Thüringen
Die Entwicklung von polymeren Werkstoffen und Werkstoffkombinationen ist in den letzten Jahren in vielen Bereichen deutlich vorangeschritten. Basierend auf diesen neuen Entwicklungstrends ergeben sich auch für das Bauwesen neue Anwendungsbereiche. Eine Kernkompetenzen der Professur Bauchemie und Polymere Werkstoffe an der Bauhaus-Universität Weimar ist die Erforschung der Interaktion von polymeren und zementbasierten Bindemitteln und die Unters ...     [...Alle Details anzeigen...]
Bauhaus-Universität Weimar
Oberflächen von Werkstoffen Sachsen-Anhalt
Oberflächen bilden den Übergang zwischen einem Material und dessen Umgebung. Oberflächenstruktur und -reaktivität bestimmen dabei maßgeblich den möglichen Einsatz eines Materials in einem System.
Zusätzlich haben Werkstoff- und Bauteiloberflächen neben technischen oft auch optische und haptische Funktionen. Es werden Beispiele gezeigt, wie eine werkstoffgerechte Oberflächendiagnostik zur Charakterisierung von Funktionsoberflächen eingesetzt w ...     [...Alle Details anzeigen...]

Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)
Optimierungsbasiertes autonomes Fahren Thüringen
Präsentiert wird eine Vorführung von autonomem Fahren mit High-tech-Modellautos (Audi Q2 im Maßstab 1:8). Der Audi Autonomous Driving Cup ist ein internationaler Wettbewerb, dessen Ziel die Entwicklung vollautomatischer Fahrfunktionen und der dafür notwendigen Softwarearchitekturen ist. Unser Team AFILSOP hat den Cup 2017 gewonnen. Entscheidend für den Sieg ist die Nutzung einer modellgestützten optimalen Regelung. Das am Fachgebiet entwickelte O ...     [...Alle Details anzeigen...]
Technische Universität Ilmenau
OptiRob - Optimierung von Roboterprogrammen Sachsen-Anhalt
Das Projekt OptiRob bietet die Möglichkeit manuell erstellte Roboterprogramme automatisiert zu optimieren. Der Hauptaufwand bei der Erstellung von Roboterprogrammen liegt nicht in der Programmierung an sich, sondern in der Planung der notwendigen Bewegungsabläufe, mit denen der Roboter seine Aufgaben ausführt. Manuell ist es nur mit vielen Simulationsiterationen möglich, diese besonders zeit- und energieeffizient zu planen. Das Projekt OptiRob bi ...     [...Alle Details anzeigen...]
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Optische Technologien 4.0 Thüringen
Übergeordnete Zielsetzung des Vorhabens ist die forschungs- und praxisnahe Qualifizierung von lngenieuren mit Partnern aus der Wirtschaft und der universitären Wissenschaft, mit dem Anspruch, neue und effizientere Formen der Nachwuchsförderung zu entwickeln und erfolgreich zu erproben. Eine essentielle technische Zielstellung ist die digitale Vernetzung der Hochschulstandorte Jena, Aalen und Deggendorf über angepasste Cloud-Lösungen, sowie die Ei ...     [...Alle Details anzeigen...]
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Organische Batterien und Tintenstrahldruck von funktionalen Materialien Thüringen
Organische Batterien sind im Zeitalter der immer knapper werdenden Ressourcen eine interessante Alternative, um elektrische Energie zu speichern. Die Aktivmaterialien bestehen aus organischen Verbindungen (Polymeren); hierdurch können potenziell knappe anorganische Elektrodenmaterialien (z. B. Lithiumkobaltoxid) ersetzt werden. Weiterhin ermöglichen Polymere einfachere Verarbeitungsmethoden und flexible Batterien können hergestellt werden.
Mi ...     [...Alle Details anzeigen...]

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Photovoltaische Systeme für Elektromobilität Sachsen-Anhalt
Die Mobilität erlebt, getrieben von den Emissionsauswirkungen, eine Zeitenwende, weg vom Verbrennungsmotor, hin zur Elektromobilität. Nichtsdestotrotz darf es zu keiner Verschiebung der Schadstoffemission hin zum Stromkraftwerk kommen. Der Strom muss von den Fahrzeugen und dessen Peripherien selbst bereitgestellt werden und hierbei stellt die Photovoltaik eine Schlüsseltechnologie dar. Fahrzeuge und dessen Peripherien haben eine Oberfläche, die f ...     [...Alle Details anzeigen...]
Hochschule Anhalt
Post-Smartphone Photography Sachsen-Anhalt
Dramatische Umsatzrückgänge und Massenentlassungen bei Kameraherstellern sind Folgen verfehlter Produktpolitik. Doch auch das vor zehn Jahren erfundene Smartphone hat vermutlich bereits den Höhepunkt seiner Vermarktung erreicht. Was also können Studierende als Lösung anbieten, wenn Fotografen, Interaction Designer und Kommunikationsdesigner gemeinsam in die Zukunft blicken? Die überraschenden Ergebnisse berühren alle wichtigen Forschungsgebiete u ...     [...Alle Details anzeigen...]
Hochschule Anhalt
Produktionstechnische Prozesse verbessern mit Technologie-Daten-Management Sachsen
Das Komplettsystem Detact der Symate GmbH bietet produzierenden und materialverarbeitenden Unternehmen die Möglichkeit, systematisch quantifizierbares Prozesswissen aufzubauen und da-mit ihr vorhandenes Technologiewissen zu vertiefen. Das System erstellt ein Gesamtbild der Prozesskette und macht sie mathematisch beschreibbar. Die mathematische Beschreibung ist sofort einsatzfähig, um Wechselwirkungen innerhalb der Prozesskette quantitativ zu ermi ...     [...Alle Details anzeigen...]
Technische Universität Dresden
Recyclingregion Harz Thüringen
Pilotprojekt - Strukturwandel
Unter Leitung der Hochschule Nordhausen bearbeiten vier Hochschulpartner aus den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen Fragestellungen zur Rückführung von Wertstoffen sowie deren Aufbereitung und Verwertung. Die Ergebnisse sollen den in der Harzregion ansässigen Unternehmen neue Impulse geben und die Nutzung von Sekundärrohstoffen weiter aus-bauen. Hauptaugenmerk liegt auf der Rückführun ...     [...Alle Details anzeigen...]

Hochschule Nordhausen
Regenerierbarer Schadstofffilter Sachsen-Anhalt
In industriellen Anlagen entstehen häufig organische Schadstoffe, die über einen Filter mit Ventilatoren abgesaugt werden. Ist der Fil-ter beladen, so muss der Filter gewechselt werden. Bei regenerier-baren Schadstofffiltern erfolgt ein Betrieb ohne Filterwechsel.

Aufbau und Funktionsweise:
Der regenerierbare Schadstofffilter besteht aus einem speziellen Material, welches Schadstoffe aufnimmt. Bei einer bestimmten Temperatur werd ...     [...Alle Details anzeigen...]

Hochschule Anhalt
Sensitiv – Intelligent – Vernetzt, Innovative Finishverfahren, Werkzeuge und Maschinen Sachsen-Anhalt
Die wichtigsten Cluster innerhalb von Industrie 4.0 sind Vernetzung, Automatisierung, Flexibilität und Wertschöpfungskette. Die Vernetzung und die Automatisierung stellen dabei den größeren Anteil. Im Zusammenhang mit der Vernetzung spricht man von vernetzter Kommunikation, Digitalisierung oder dezentralen Steuerungen. Wesentliche Aspekte der Automatisierung sind intelligente selbststeuernde Objekte, welche mit Sensoren ausgerüstet sein müssen so ...     [...Alle Details anzeigen...]
Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)
SMART: Wissens- und Technologietransfer für regionale KMU Sachsen-Anhalt
Im Projekt Science-to-Market-Accelerators for Regional Transfer (SMART) arbeitet die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit Unternehmen aus der Region zusammen, um neue Konzepte zur regionalen Innovations- und Wirtschaftsförderung zu entwickeln. Das Projekt wird vom Land Sachsen-Anhalt und der EU gefördert. In Fallstudien analysiert SMART, welches Umfeld für KMU aus Sachsen-Anhalt zur technischen und wirtschaftlichen Entwicklung neuer Produk ...     [...Alle Details anzeigen...]
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Smarte Elektrische Antriebe Sachsen-Anhalt
In automatisierten Produktionssystemen werden häufig kurze lineare Positioniervorgänge zum Fixieren bzw. Verstellen von Gegenständen benötigt. Aktuell werden dafür überwiegend pneumatische Zylinder und druckluftbetriebene Aktuatoren eingesetzt. Neben der aufwendigen Inbetriebnahme und wartungsintensiven Druckluft-Infrastruktur, weist die Pneumatik einen enormen Energieverbrauch auf. Alternativ stehen den Anwendern konventionelle elektromechanisch ...     [...Alle Details anzeigen...]
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Solid State Energy Storage Systems Sachsen-Anhalt
Die enspring GmbH und MLU-Wissenschaftler forschen gemeinsam an innovativen Feststoffzellen für Anwendungen in der Energietechnik und Elektromobilität. Der Fokus der gemeinsamen Forschung liegt derzeit auf der Synthese und Analyse von Elektrolyten für die Entwicklung vollständiger Festkörperakkumulatoren. Während die enspring GmbH die Synthese des festen Elektrolyten entwickelt und optimiert, übernimmt das Interdisziplinäre Zentrum für Materialwi ...     [...Alle Details anzeigen...]
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Superharte ta-C Schichten durch Laserpulsabscheidung Sachsen
In vielen Zweigen der Industrie werden hochverschleißfeste Beschichtungen benötigt, um beispielsweise Werkzeuge und Bauteile zu schützen und/oder zu funktionalisieren. Während sich die Vertreter der klassischen Hartstoffschichten (z.B. Titannitrid) bereits in großem Umfang im industriellen Einsatz befinden, sind die neuartigen ta-C Schichten aufgrund ihrer herausragenden Eigenschaften momentan auf dem besten Wege dahin.
Bei den am Laserinstitu ...     [...Alle Details anzeigen...]

Hochschule Mittweida
University of Applied Sciences
Tailored Profiles for best Performances Sachsen
Herone setzt den neuen Standard für maßgeschneiderte Faserverbund-Profile, indem ein erfahrenes Expertenteam die herausragenden Materialeigenschaften von Thermoplast zusammen mit dem technologischen Vorteil eines einzigartigen Herstellungsprozesse verknüpft. Wir entwickeln, produzieren und vertreiben thermoplastische Faserverbund-Profile und versprechen maßgeschneiderte Produkteigenschaften kombiniert mit einem automatisierten Prozess für die kos ...     [...Alle Details anzeigen...]
Technische Universität Dresden
Technologie- und Kompetenzpartner für die Industrie Sachsen
VR/AR-Lösungen
Virtual und Augmented Reality ermöglichen die interaktive Verwendung von 3D-Daten, die bei der Produktentwicklung in Industriezweigen mit Großseriencharakter, aber auch für KMU interessant sind. Das Virtual Reality Center Production Engineering bietet von Messepräsentationen bis hin zu komplexen Projekten maßgeschneiderte Lösungen für produzierende Unternehmen.

Generative Fertigung metallischer Hochleistungsbauteile
< ...     [...Alle Details anzeigen...]

Technische Universität Chemnitz
Thermoplastische Polysaccharide – Basis für umweltfreundliche Schmelzkleber Thüringen
Fossile Ressourcen sind endlich, während Pflanzenrohstoffe nachwachsen; daher besteht ein großes Interesse, sowohl die fossilen Rohstoffquellen als auch die Umwelt zu schonen. Es wurden Synthesetechnologien zur Herstellung von biogenen Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen entwickelt und patentiert. In einer einfachen Synthese wird Stärke (z. B. aus Kartoffeln) oder Dextran mit naturbasierten Fettsäuren zu Estern verknüpft. Diese Produkte sind ...     [...Alle Details anzeigen...]
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Transfer- und Gründerzentrum: Wissens- und Technologietransfer sowie Gründungsförderung Sachsen-Anhalt
Das Transfer- und Gründerzentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (TUGZ) koordiniert den Wissens- und Technologietransfer der Universität. Dabei wird insbesondere das Ziel verfolgt, potenzialreiche Forschungsergebnisse in die regionale und überregionale Wirtschaft zu übertragen und für alle Marktteilnehmer zugänglich zu machen. Hierfür werden Veranstaltungsformate wie auch Online-Angebote zur Verfügung gestellt. Das TUGZ vermittelt dar ...     [...Alle Details anzeigen...]
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
UMD FS2018 Sachsen-Anhalt
UMD Racing
Das Formula Student Team der OvGU Magdeburg
Das Ziel dieses Projektes ist es, jährlich einen Formelrennwagen zu entwickeln, zu fertigen und letztendlich zu vermarkten.
Als studentische Initiative wollen wir den Studierenden die Möglich-keit geben, neben den theorielastigen Lehrveranstaltungen auch praxisnahe Erfahrungen zu sammeln.
Mit aktuell gut 50 aktiven Mitgliedern, die in den verschiedenen Be-reichen tätig sind ...     [...Alle Details anzeigen...]

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Urwahn Bikes - Ein anwendergerechtes Velo für den urbanen Raum Sachsen-Anhalt
Angetrieben von der Idee die urbane Mobilität auf ein neues Level zu heben, haben wir ein innovatives Bike konzipiert, das speziell an die alltäglichen Gegebenheiten der Stadt angepasst ist. Bei der Entwicklung haben wir nicht nur die Bedürfnisse des Nutzers in puncto Funktionalität, Performance und Sicherheit berücksichtigt, auch legen wir sehr viel Wert auf ein ästhetisches Design - Axiome die das Fundament unserer Produktentwicklung bilden.
[...Alle Details anzeigen...]

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Vermessung zumindest teilweise reflektierender Oberflächen Thüringen
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Formerfassung von Freiformoberflächen durch Bestimmung ihrer optischen Wellenfront in Reflexion als auch in Transmission. Es baut auf dem Prinzip der Wellenfrontvermessung mittels Fourier-optischer Systeme auf. Alle optischen Elemente liegen auf einer optischen Achse, so dass auf übliche Strahlteiler verzichtet werden kann. Die Nutzung einer par-tiell kohärenten Lichtquelle und die gleichzeitige Vermessung ...     [...Alle Details anzeigen...]
Patentmanagement Thüringer Hochschulen
(c/o Technische Universität Ilmenau, PATON-PTH)
www.forschung-fuer-die-zukunft.de
2018  © Technologie-Transfer-Zentrum Universität Magdeburg
 Infos und Bedienhinweise
Zu diesem Thema ist kein Hilfe- oder Bedienhiweis im Messeportal registriert. Falls Sie eine Frage haben, können Sie sich auch an unseren Online-Support wenden, oder ihre Frage an uns zusenden.