Home · Impressum · Sitemap
 Neues Logo Forschung für die Zukunft  
 
Home -> Exponate -> Exponat im Detail
 Selektierte Messeinfos
 Exponate & Projekte
Einrichtungen & Aussteller
Projektleiter
Messebeauftragte
Linksammlung
 
Detailanzeige
Exponatname:Molekularbiologische Populationsanalyse in
zweistufigen landwirtschaftlichen Biogasanlagen
Abstract:Hydrolyse- und Versäuerungsstufen erfahren als Komponente großtechnischer Biogasanlagen eine zunehmende Verbreitung. Der Anteil der deutschen landwirtschaftlichen Biogasanlagen, die mit einer Hydrolyse- und
Versäuerungsstufe ausgestattet sind, dürfte zurzeit zwischen 10 und 20 % liegen. Angesichts eines aktuellen Gesamtbestandes der deutschen Biogasanlagen von mehr als 7.100 Anlagen wird die Relevanz eines wirtschaftlich
und prozesstechnisch optimalen Betriebs dieser Anlagenkomponenten für die Wirtschaft und die Umwelt (vor allem das Klima) deutlich. Praxisuntersuchungen haben allerdings gezeigt, dass eine fehlerhafte Auslegung der Hydrolyse- und Versäuerungsstufen sehr weit verbreitet ist. Energieverluste (Wasserstoff- und Methanemissionen), hohe Betriebsaufwendungen und unnötige Klimagasemissionen (Methan) sind häufige Folgen. Mit dem Verbundprojekt AcEta sollen durch Felduntersuchungen an großtechnischen Hydrolyse- und Versäuerungsstufen, molekularbiologische Populationsanalysen, kinetische Untersuchungen im Labor, die Zusammenstellung von Faustzahlen für die Hydrolyse/Versäuerung und die Erarbeitung von Auslegungsempfehlungen die dringend benötigten Grundlagen für die fundierte Auslegung und den effizienten Betrieb von Hydrolyse- und Versäuerungen geschaffen werden. Das Projekt wird durch die Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe e. V.;FKZ 22011413, gefördert.

In the frame of the joint project AcEta and by means of field examinations at large scale hydrolysis- and acido-/acetogenesis process units will be investigated with regard to microbiological population analyses. In combination
with kinetic experiments in lab scale, compilation of process data and the elaboration of design recommendations the urgently needed basic information for the reliable design and efficient operation of hydrolysis- and acido-/acetogenesis process steps will be determind. AcEta is supported by Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe e. V.; FKZ 22011413.
Bilder:
WWW:Zum Internetauftritt hier klicken! ...
Registrierter Ansprechpartner:Prof. Dr. Christiana Cordes Mehr Information zu diesem Thema
Mail  Anfrage stellen
Einrichtung:Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) Mehr Information zu diesem Thema
Bernburger Straße 55
06366 Köthen

Telefon: 03471 355 1198
Fax: 039292 66 946
Für Cordes, Prof. Dr. Christiana wurden weitere Exponate gefunden:
Bestimmung von mikrobiellen Populationen in Biofilmen
09.07.2008
Biofilm population monitoring as a tool for developing disinfection strategies

19.09.2007
Detektion von Mikroorganismen
14.11.2001
DNA-Isolierung aus komplexen Matrices
24.03.2014
Identifizierung von Mikroorganismen aus komplexen Matrices
10.09.2013
Let`s twist again
Viabilität granulierter Mikroorganismen
15.09.2011
Nachweis von Mikroorganismen mit gentechni-scher Analytik
04.12.2003
Schnellaufschlussmethoden zur Isolierung von DNA aus komplexen Matrices
16.03.2012
Schnelle Identifizierung von Mikroorganismen mit MALDI-TOF-MS
15.09.2011
Untersuchungen granulierter Mikroorganismen
13.04.2012
Wachstumskern WIGRATEC – Verbundvorhaben 4 „Niedertemperaturgranulierung“, Teilvorhaben 2: „Entwicklung und Verifizierung eines Nachweises zur Lebensfähigkeit (Viability) von Mikroorganismen“
27.09.2010

Messeteilnahmen für Exponat Molekularbiologische Populationsanalyse in
zweistufigen landwirtschaftlichen Biogasanlagen
:
  Biotechnica 2005
  Biotechnica 2017

Diese Seite
kommentierenkommentierendrucken
Weitere Exponate auf dem Messestand zur Biotechnica 2005
Anwendung der Mikrowellen- und Radiofrequenzmesstechnik in der Biotechnologie und Medizintechnik Thüringen
Die frequenzabhängigen elektrischen Eigenschaften von biologischem Gewebe und Suspensionen können über den Zustand der Zellmembranen, der Ionenstärke und molekularen Zusammensetzung im extra- und intrazellulären Medium in Verbindung mit einem geeigneten Messaufbau Auskunft geben. Applikationsbeispiele der Bio-Impedanzspektroskopie sind unter anderem:
• Elektrische Pathologie an Zellen, Gewebestrukturen und Körperteilen
• Zellvitalität, Zell ...     [...Alle Details anzeigen...]

Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e. V.
Bakteriencellulose - Herstellung und Applikation in Kosmetik und Veterinärmedizin Thüringen
• Bakteriencellulose: Biopolymer [(1-->4)-ß-Glucanketten] mit besonderen Eigenschaften: z. B. hohe Reinheit, Flexibilität, Stabilität und hoher Feuchtigkeitsgehalt
• Herstellung durch emerse Kulturtechnik nach neuartigem Verfahren(Aerosoltechnik)
• Applikationen in der Kosmetik als Pads mit und ohne Imprägnierung mit Wirkstoffen
• Applikation als Verbandsmaterial in der Veterinärmedizin (Beispiele Pferd und Schaf): Ausgezeichnete Heilung ...     [...Alle Details anzeigen...]

Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie GmbH
BIO CITY LEIPZIG - Biotechnologisch Biomedizinisches Zentrum Sachsen
Für Informationen kontaktieren Sie bitte:

mail@bic-leipzig.de      [...Alle Details anzeigen...]


BIC Leipzig GmbH
BioinnovationsZentrumDresden – Grundlagenforschung, Entwicklung und Produktion unter einem Dach Sachsen
Für innovative Unternehmensgründer der Bereiche Biotechnologie,
Biomedizintechnik, Bioinformatik und Nanotechnologie bieten wir
professionelle Unterstützung:
Wir präsentieren einen zentralen erstklassigen Standort mit kürzesten
Wegen zu den Kooperationspartnern.
Beste Voraussetzungen für einen effizienten Innovationstransfer für
Unternehmen durch Ansiedlung von Wissenschaft (6 Biotechnologielehrstühle
der TU Dresden) und Wirt ...     [...Alle Details anzeigen...]

TechnologieZentrumDresden GmbH
Bioprofiling mittels MALDI-TOF MS Sachsen
Alternativ zu der inzwischen weitgehend etablierten DNA- oder RNA-basierten Genotypisierung von Mikroorganismen werden gegenwärtig moderne Verfahren zur Phänotypisierung von Bakterien entwickelt. Dabei hat sich die Matrix Assisted Laser Desorption/Ionization Time-of-Flight Massenspektrometrie (MALDI-TOF MS) als leistungsfähige Methode zur Aufnahme von Substanzprofilen ("Bioprofiling") erwiesen. Die von kultivierten Bakterien ohne weite ...     [...Alle Details anzeigen...]
Universität Leipzig
biosaxony Sachsen
Email Adresse für Anfragen:

info@biosaxony.com

Adresse:

biosaxony

Tatzberg 47

01307 Dresden

Germany

phone: +49 351 79 65 105

fax: +49 351 79 65 110

     [...Alle Details anzeigen...]

biosaxony
BioTech-Flow-System (BTF-System)
ein rheologisches in-vitro-Sytem
Sachsen
Panta rhei („Alles fließt“, Heraklit). Der Fluss der Entwicklung führt uns
zu biologischen, biotechnologischen und technologischen Fragestellungen,
bei denen Flüssigkeitsströmungen und ihre Interaktion mit Grenzflächen eine immer wichtigere Rolle spielen.
Wir haben ein System entwickelt, das auf dem Prinzip eines Kegel-Platte-Viskosimeters basiert und frei definierbare Strömungsprofile erzeugt. Ein rotierender Kegel bewegt die zwischen K ...     [...Alle Details anzeigen...]

Technische Universität Dresden
Biotechnologisch geformte Nanocellulose für medizinische Anwendungen Thüringen
Die Eigenschaften von biotechnologisch hergestellter Cellulose unterscheiden
sich deutlich von denen der Pflanzencellulose. Das betrifft vor allem das Nano-Fasernetzwerk, die hohe Hydrophilie und die biosynthetische Formbarkeit.
Bakterien-synthetisierte Cellulose wird in flächiger und tubuläre Form kultiviert, um medizinische Biomaterialien zu entwickeln. Die tubuläre Form konnte in tierexperimenteller Erprobung (Mikrochirurgie) erfolgreich ...     [...Alle Details anzeigen...]

Friedrich-Schiller-Universität Jena
DNA-Sensoren zum Nachweis mykorrhizierter Pflanzen Sachsen-Anhalt
Vorgestellt wird eine Prinziplösung für Schnelltests zum Nachweis mykorrhizierter Pflanzen, die eine robuste, genaue und zuverlässige taxonomische Bestimmung arbuskulärer Mykorrhizapilze (AMP) im Boden und an Pflanzenwurzeln mittels Quarz-Cristal-Microbalance (QCM)-Technik ermöglichen. Die sich zwischen AMP und Wurzeln ausbildende Symbiose führt bekanntlich zu einem gegenseitigen Stoffaustausch und zu einer gesteigerten Aufnahme essentieller Näh ...     [...Alle Details anzeigen...]
Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) Gatersleben
Drug Release Sytem basierend auf modifizierter Hydroxyethylstärke Sachsen-Anhalt
Hydroxyethylstärke (HES) ist ein häufig verwendeter Blutplasmaexpander. HES ist wasserlöslich und wird aus natürlicher Stärke gewonnen. HES ist biokompatibel und bioabbaubar. Um es zur Verkapselung hydrophober Arzneimittel und zur Stabilisierung von Wasser/Öl Emulsionen einzusetzen, kann man HES mit Fettsäuren verestern. Dabei entstehen amphiphile Moleküle, die Mizellen bilden können und auch oberflächenaktiv sind.
Es kann gezeigt werden, dass ...     [...Alle Details anzeigen...]

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Einfluss aromatischer Abbauprodukte proteinreicher Substrate auf den Biogasprozess Sachsen-Anhalt
Die Biogastechnologie ist für die Verwertung von Speiseabfällen, für welche ab November 2006 ein Verfütterungsverbot auf EU-Ebene besteht, eine viel versprechende Entsorgungsalternative, die energetisch verwertbares Methan liefert.
Die Anwendung der Biogastechnologie führt in der Praxis jedoch häufig zu Prozessstörungen, wenn komplexe, proteinreiche Reststoffe vergoren werden. Ursache dieser Prozessstörungen sind Abbauprodukte, die die Stoffwe ...     [...Alle Details anzeigen...]

Hochschule Anhalt
Funktioneller Autoimmunantikörper-Biosensor -
ein Kardiomyocyten-basierter Multielektrodenarray
Sachsen
Entwicklung eines Kardiomyocyten-basierten Multielektrodenarrays für eine sensitive und schnelle Detektion Krankheits-relevanter Autoimmunantikörper in Patientenseren. Das Prinzip des Messverfahrens liegt in der Online- und Echtzeit-Detektion der Herzmuskelzellkontraktionen und Arrhythmien durch eine Multielektrodenanordnung im Array – die Frequenz der Motilität der neonatalen Kardiomyocyten dient als Funktionsnachweis der Autoimmunantikörper. Vo ...     [...Alle Details anzeigen...]
Universität Leipzig
Genetisch neue Winterweizensorten mit erhöhtem Korn-Proteingehalt Sachsen-Anhalt
Die Beeinflussung von pflanzlichen Stoffwechselwegen zur Veränderung agronomischer Merkmale ist eine der wissenschaftlichen Zielstellungen des IPK und soll in einem Verbundprojekt mit der Nordsaat GmbH zur Entwicklung neuer Winterweizensorten mit höherem landeskulturellen Wert führen.
Das Problem:
Weltweit steigt der Kornertrag durch erhöhte Einlagerung des Niedrigenergie-
Speicherstoffs Stärke zu Lasten des Hochenergie-Speicherstoffs Pr ...     [...Alle Details anzeigen...]

Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) Gatersleben
Hautkrankheiten - neue Ansätze zur Medikamentenentwicklung Sachsen-Anhalt
Problemstellung:
Hauterkrankungen wie Psoriasis (Schuppenflechte) oder Atopische Dermatitis
(Neurodermitis) stellen weltweit ein großes und z. T. wachsendes
gesundheitliches Problem dar. Neuere Forschungsergebnisse zeigen, dass
Ungleichgewichte zwischen körpereigenen Proteinasen (Protein-abbauende
Enzyme) und ihren Regulatoren, den Proteinase-Inhibitoren, eine bedeutende Rolle bei der Krankheitsentstehung spielen. Es besteht daher ...     [...Alle Details anzeigen...]

Hochschule Anhalt
Klonierung und Charakterisierung von Allergenen aus Weizen und Roggen Sachsen-Anhalt
Die Verwendung hochreiner und definierter Allergene stellt eine viel versprechende Möglichkeit zur Entwicklung neuer und Verbesserung bestehender diagnostischer Tests dar. Ein Ziel der Arbeiten ist daher die Klonierung von Allergenen aus Weizen und Roggen und anschließende Expression. Dies eröffnet eine schnelle Möglichkeit zur reproduzierbaren und hochreinen Darstellung. Mittels elektrophoretischer Methoden soll das Allergenmuster der hergestell ...     [...Alle Details anzeigen...]
Hochschule Anhalt
Molekularbiologische Populationsanalyse in
zweistufigen landwirtschaftlichen Biogasanlagen
Sachsen-Anhalt
Hydrolyse- und Versäuerungsstufen erfahren als Komponente großtechnischer Biogasanlagen eine zunehmende Verbreitung. Der Anteil der deutschen landwirtschaftlichen Biogasanlagen, die mit einer Hydrolyse- und
Versäuerungsstufe ausgestattet sind, dürfte zurzeit zwischen 10 und 20 % liegen. Angesichts eines aktuellen Gesamtbestandes der deutschen Biogasanlagen von mehr als 7.100 Anlagen wird die Relevanz eines wirtschaftlich
und prozesstechnisc ...     [...Alle Details anzeigen...]

Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)
Monitoring von Biotechnologischen Prozessen mittels Online Flow Cytometry Sachsen
Die Flow Cytometry erlaubt es, innerhalb von kurzer Zeit quantitative Aussagen über den physiologischen Zustand einer Vielzahl einzelner Zellen einer Population zu treffen. Diese Eigenschaft macht die Flow Cytometry zur idealen Methode zur Überwachung von Bioprozessen. Der Nachteil dieser Methode ist die relativ aufwändige Probenvorbereitung.

Um diesen Nachteil zu überwinden und somit eine direkte und zeitnahe Überwachung von Bioprozessen ...     [...Alle Details anzeigen...]

Technische Universität Dresden
NEMO-Netzwerk
NetBuS - Biochips und Biosensoren
Sachsen
Das Netzwerk zielt ab auf die Zusammenführung von Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen zur Erhöhung der unternehmerischen Wirtschaftskraft durch kooperative Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte und Systeme mit Biochips und Biosensoren. Das NEMO-Netzwerk „NetBuS Biochips und BioSensoren“ integriert 8 Unternehmen und 4 Forschungseinrichtungen in der Wertschöpfungskette von der Biochip- und Biosensor-Entwicklung für Diagno ...     [...Alle Details anzeigen...]
GWT-TUD GmbH
Neue Wirkstoffe aus heimischen Wäldern Sachsen-Anhalt
Waldpilze wehren sich gegen Fraßfeinde und parasitische Mikroorganismen oft auf chemischem Wege, indem sie Substanzen produzieren, die für die Invasoren giftig sind. So werden Pilze der Gattung Hygrophorus selten von parasitischen Pilzen befallen. Eine Analyse der von ihnen produzierten Inhaltsstoffe ergab, dass diese Pilze Substanzen produzieren, die außerordentlich fungizid und antibiotisch wirken. Einige Vertreter der aus dem Pilz isolierten ...     [...Alle Details anzeigen...]
Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie
Pharmakologisch relevante Verbindungen aus Mikro- und Makroalgen Sachsen-Anhalt
Das enorme Potenzial der Algenbiotechnologie begründet sich vor allem aus der Fähigkeit der Algen, eine reiche Palette von biotechnologisch wertvollen Inhaltsstoffen zu produzieren, die andere Lebewesen nur in geringer Menge oder gar nicht synthetisieren. Diese vielfältigen Sekundärmetabolite besitzen zytostatische, antivirale, anthelminthische, antiinflammatorische, antifungale und/oder antibakterielle Eigenschaften. Ziel der Forschungsarbeiten ...     [...Alle Details anzeigen...]
Hochschule Anhalt
Polysaccharide in der Biotechnologie Thüringen
Polysaccharide sind besonders gut geeignet für das Design von Multifunktionspolymeren.
Die multifunktionelle Modifizierbarkeit von Polysacchariden wird genutzt, um trennaktive Funktionsschichten und -membranen zu entwickeln. Dabei ist eine Steuerung der trennaktiven Struktur über den Einbau von vernetzbaren Substituenten erzielbar und die Selektivität kann zusätzlich durch spezielle Trenngruppen wie z. B. Kronenetherund Cyclodextrineinheiten m ...     [...Alle Details anzeigen...]

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Proteomics – Automatisierung – Applikationen Mehrdimensionale Fraktionierung in Mikroplatten Thüringen
Es wird ein Verfahren zur multidimensionalen Proteomfraktionierung
vorgestellt, welches
• nacheinander durchgeführte Chromatographieschritte umfasst,
• weitgehend nicht-denaturierende Trennbedingungen benutzt,
• 96 parallele Chromatographie-Säulen-Arrays verwendet,
• automatisiert für Trennschritt 2 und 3 mit Hilfe der Analyseplattform
(CyBio AG) durchgeführt wird,
• pro Probe 3000-6000 Fraktionen liefert.
Vorteile:
• P ...     [...Alle Details anzeigen...]

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Schnellanalysesystem “MEAT COMPOUND ANALYZER - MCA I” Thüringen
Die Zusammensetzung der Produkte von Fleisch verarbeitenden Unternehmen
rückt sowohl durch gesetzliche Richtlinien als auch aufgrund steigender interner Qualitätsansprüche in den Fokus der Prozessoptimierung. Labor- oder
Inline-Messgeräte, wie sie für Großbetriebe angeboten werden, stellen für kleine und mittelständige Unternehmen eine nicht realisierbare Investition dar. Davon ausgehend wurde am fzmb ein Schnellmesssystem zur Bestimmung de ...     [...Alle Details anzeigen...]

Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie GmbH
Synthese neuartiger Betulinsäurederivate Sachsen-Anhalt
Betulinsäure induziert in Tumorzellen unterschiedlichen Ursprungs Apoptose. Ihre Wirkung, insbesondere gegenüber Melanomen, neuroektodermalen Tumoren sowie Sarkomen wurde in zahlreichen in vivo und in vitro Experimenten nachgewiesen.
Betulinsäure wird im Labor der BSH nach einem an der MLU entwikkelten
Verfahren aus Platanenborke isoliert und steht in großen Mengen und hoher Reinheit (< 99%) als Synthesebaustein zur Verfügung.
Nachteil ...     [...Alle Details anzeigen...]

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
www.forschung-fuer-die-zukunft.de
2017  © Technologie-Transfer-Zentrum Universität Magdeburg
 Infos und Bedienhinweise
Zu diesem Thema ist kein Hilfe- oder Bedienhiweis im Messeportal registriert. Falls Sie eine Frage haben, können Sie sich auch an unseren Online-Support wenden, oder ihre Frage an uns zusenden.