Biologische Vielfalt: Universitätsbund auf der Leipziger Buchmesse

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die Friedrich-Schiller-Universität Jena und die Universität Leipzig haben sich auf der Buchmesse Leipzig zu einem Gemeinschaftsstand "Universitätsbund" zusammen geschlossen und präsentieren vom 21.-24. März 2019 auf der Leipziger Buchmesse unter dem Motto "Einmalig vielfältig das Leben auf Planet Erde". 

Unter diesem Motto erhalten Besucher der Halle 3 auf dem Gemeinschaftsstand G200 Einblick in die Vielfalt des Lebens, durch Forschende der Wissenschaftseinrichtungen publikumswirksam präsentiert und erläutert.

Ein Highlight: Am Samstag, 23. März, 14 Uhr, diskutieren Wissenschaftler mit TV-Köchin Sarah Wiener, einer der deutschen Botschafterinnen der UN-Dekade Biologische Vielfalt, darüber, wie Artenvielfalt auch mit bewusster Ernährung bewahrt werden kann. Biologische Vielfalt ist ein gemeinsamer Forschungsschwerpunkt der drei mitteldeutschen Universitäten Halle, Jena und Leipzig. Gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und weiteren Partnern betreiben sie das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung iDiv.

Weitere teilnehmende Hochschulen sind die Hochschulen Merseburg, die Ernst Abbe Hochschule Jena, die Hochschule Mittweida, die Technische Universität Ilmenau, die Bauhaus Universität Weimar sowie die Universität Potsdam  ebenfalls in Halle 3.

Weiter Infos zur Messe gibt es hier...