Organische Batterien - Von smarter Kleidung bis zu Speichern für die Energiewende

Organische Batterien sind im Zeitalter immer knapper wer- dender Ressourcen eine vielversprechende Alternative, um elektrische Energie zu speichern. Die eingesetzten Aktivmaterialien bestehen dabei aus organischen Verbindungen (Polymeren), wodurch potenziell knappe anorganische Elektrodenmaterialien (z. B. Lithiumkobaltoxid) ersetzt werden können. Die daraus resultierende erhöhte Umweltverträglichkeit, einfachere Verarbeitungsmethoden und mechanische Flexibilität führen zu einer breiten Anwendungspalette organischer Batterien - von containergroßen Speichern für Solar- und Windparks bis zu kleinen, flexiblen Batterien für intelligente Kleidung oder Verpackungen.

English

Organic batteries represent a promising alternative energy-storage concept in times of scarce resources. The used active materials are organic compounds (polymers), enabling the replacement of classical, inorganic electrode materials (e.g., lithium cobalt oxide). Organic batteries offer a broad range of applications - from alternative energies to smart clothes and packaging.

 

Kontakte und Ansprechpartner

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für organische Chemie und Makromolekulare Chemie

Prof. Dr. Ulrich S. Schubert

Humboldtstr. 10, 07743 Jena

Telefon: +49 3641 948201 • Fax: +49 3641 948202

info@schubert-group.de

www.schubert-group.uni-jena.de

 

Letzte Änderung: 05.03.2020 - Ansprechpartner: Webmaster