Aktuelles

Labvolution 2021 verschoben

Die Planungen für die LABVOLUTION 2021 sind schon weit fortgeschritten, trotzdem geht die Messe für das smarte Labor auf Nummer sicher. Mit Blick auf die Corona-Pandemie verlegen die Veranstalter das Event von Anfang Mai auf September 2021. Der Grund: Die LABVOLUTION soll zwar hybride Elemente bekommen, das Ziel aber ist, nach der Hochphase der Pandemie die erste echte Präsenzveranstaltung für die Laborbranche zu bieten.

mehr ...

ACHEMA auf 2022 verschoben

Die ACHEMA 2021 wird auf den 4.-8. April 2022 verschoben. Diese Entscheidung fiel angesichts der anhaltenden Unsicherheit durch die Corona-Pandemie nach intensiver Diskussion mit der Community und im ACHEMA-Ausschuss. Vom 15.-16. Juni 2021 bietet ACHEMA Pulse mit Highlight-Sessions, hochkarätigen Diskussionen und Vorträgen und interaktiven Formaten der weltweiten ACHEMA-Community Gelegenheit, sich über aktuellste Trends zu informieren und neue Kontakte zu knüpfen.

Als Ersatzveranstaltung in 2021 soll es am 15. und 16. Juni 2021 eine ACHEMA Pulse geben.

Weitere Informationen sind hier nachzulesen...

mehr ...

MEDICA und COMPAMED 2020 gehen als `virtual.MEDICA´ und `virtual.COMPAMED´ an den Start mit drei zentralen Bereichen

Die MEDICA 2020 und die COMPAMED 2020 werden als die weltführenden Informations- und Kommunikationsplattformen für die Medizintechnik-Branche und den Zuliefererbereich der Medizintechnik-Industrie vom 16. – 19. November komplett im virtuellen Format stattfinden. Im Rahmen der `virtual.MEDICA´ und `virtual.COMPAMED´ erwartet die Entscheider aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft dann auf https://virtual.medica.de und https://virtual.compamed.de ein umfangreiches Angebot bestehend aus den drei zentralen Bereichen: `Conference Area´ (Konferenz- und Forenprogramm), `Exhibition Space´ (Aussteller und Produktneuheiten) sowie `Networking Plaza´ (Netzwerken/ Matchmaking). Die Folgeveranstaltungen MEDICA 2021 und COMPAMED 2021 werden im nächsten Jahr im hybriden Konzept, bestehend aus der Kombination von Live-Plattformen für Fachbesucher auf dem Düsseldorfer Messegelände plus digitaler Angebote, durchgeführt. 

Weiter zur vollständigen Pressemeldung

mehr ...

Hygiene- und Abstandskonzepte auf Messen in Deutschland

Nachdem das Messegeschäft in Deutschland bis zum heutigen Tag fast zum Stillstand gekommen ist (zumindest was Präsenzmessen angeht), werden Messen ab September unter diversen Hygine- und Sicherheitsregeln wieder stattfinden.

Der Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) hat die Regelungen deutschlandweit untersucht und auf seiner Webseite übersichtlich zusammengefasst.

 

Hier geht's zur Übersicht mit allen Messestandorten deutschlandweit...

 

Eckpunkte der Hygiene- und Abstandskonzepte zur Sicherheit der Messeteilnehmer sind z.B.

  • 1,5 m Mindestabstand zwischen den Teilnehmer*innen in den Messehallen und auf dem Messegelände
  • Steuerung der Besucher*innenströme an den Eingängen und in den Hallen durch konsequentes Crowd-Management, um eine zu hohe Personendichte zu vermeiden
  • Vollständige Registrierung der Besucher*innen, des Aussteller- und Servicepersonals und anderer Teilnehmer*innen, um Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen
  • Einhaltung strenger Hygienevorschriften auf dem Messegelände, insbesondere enge Reinigungszyklen für Gemeinschaftseinrichtungen und Kontaktflächen
  • Gute Durchlüftung von Eingängen, Hallen und Konferenzräumen mittels moderner Belüftungsanlagen
  • Eine hohe Dichte an Handwaschmöglichkeiten, Handdesinfektionsmöglichkeiten an Eingängen, Informationsständen, Gastronomiebetrieben
  • Verzicht auf Händeschütteln
  • Das Tragen von (medizinischen) Masken (Mund-und und Nasen-Schutz) wird empfohlen und ist teilweise verpflichtend.

mehr ...

zurück 1 | 2 | [3] | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 vor

Letzte Änderung: 03.11.2021 - Ansprechpartner: Webmaster